[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

:

Unser Oberbürgermeister :

Thomas Eiskirch

 

Unsere drei Bochumer Landtagsabgeordneten :


für Wahlkreis Bochum I


für Wahlkreis Bochum II


für Wahlkreis Bochum III
 

:

Sitzungsunterlagen :

Dietmar Köster für uns im Europäischen Parlament :

:

EUROPA EINE NEUE RICHTUNG GEBEN
SPD Wahlprogramm für die Europawahl 2014

 


 

Suchen :

 

Stellplätze im Ehrenfeld - Verbesserungen für Anwohnerinnen und Anwohner gewünscht :

Verkehr

Blick auf die Yorckstraße im Ehrenfeld und den dort liegenden Parkplatz der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft- Bahn- See

Die SPD möchte die Parkplatzsituation für Anwohnerinnen und Anwohner im Ehrenfeld verbessern.

Das geht aus einer Anfrage hervor, die Ratsmitglied Friedhelm Lueg kürzlich an die Verwaltung der Stadt Bochum stellte. Lueg möchte unter anderem wissen, ob die Möglichkeit besteht, den Parkplatz der Knappschaft- Bahn- See zwischen Pieperstraße und Yorckstraße teilweise für Anwohnerinnen und Anwohner zu öffnen.

Wörtlich heißt es in der Anfrage:

„Im Ehrenfeld gibt es einige große Stellplätze und Parkhäuser. So steht der Parkplatz der Knappschaft- Bahn- See abends und nachts sowie an den Wochenenden zumeist leer.

Wie bewertet die Verwaltung die Möglichkeit, in Gesprächen mit der Knappschaft kreative Lösungen zu finden? So könnten die Knappschafts- Stellplätze eventuell für Anwohnerinnen und Anwohner geöffnet werden.

Wie könnten die Regelungen im Detail aussehen?“

Jens Matheuszik, Vorsitzender der SPD im Ehrenfeld, begrüßt die Anfrage Luegs ausdrücklich:

„Im Rahmen der 2. Bürgerkonferenz Anfang des Jahres sowie der kürzlich durch die Verwaltung durchgeführten Online- Umfrage zum ‚Gesamtkonzept ruhender Verkehr` wurde wieder einmal deutlich, dass das Thema Parkraum den Ehrenfelderinnen und Ehrenfeldern auf den Nägeln brennt. Warum also nicht die Parkflächen, die ohnehin vorhanden sind, bestmöglich nutzen? Zumindest abends und am Wochenende könnte das den Parkdruck ein wenig schmälern. Ich hoffe, die Verwaltung kann in Gesprächen mit der Knappschaft ein Modell aushandeln, das möglicherweise Vorbildcharakter auch für die Nutzung weiterer Parkflächen im Ehrenfeld hat.“

Weiterführende Informationen:

Quelle: Website SPD-BO-Ehrenfeld

 

- Zum Seitenanfang.