[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

:

Unser Oberbürgermeister :

Thomas Eiskirch

 

:

Für uns im Europäischen Parlament

 

Unsere drei Bochumer Landtagsabgeordneten :


für Wahlkreis Bochum I


für Wahlkreis Bochum II


für Wahlkreis Bochum III
 

:

Sitzungsunterlagen :

:

EUROPA IM WANDEL – ZEIT ZU HANDELN
Positionen der NRWSPD für die Europawahl 2019


:

 

(28. Februar 2008) Nach den angekündigten Massenentlassungen hat es Nokia jetzt in der Hand, ein neues Modell unternehmerischer Verantwortung in Bochum einzuführen und sein ramponiertes Image wieder zu verbessern. Nach den Worten des Vorsitzenden der SPD-Ratsfraktion, Dieter Fleskes, könnte dies gelingen, wenn Nokia glaubwürdig, nachvollziehbar und erfolgreich dabei hilft, neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in Bochum zu schaffen. Dabei dürfen auch die bereits entlassenen Leiharbeiter nicht vergessen werden.

Veröffentlicht am 06.03.2008

(18. Januar 2008) Die SPD-Ratsfraktion ruft zur Teilnahme am Solidaritätstag für die Nokia-Beschäftigten auf. Am Dienstag (22. Januar) startet um 11.55 Uhr eine Demonstration vom Nokia-Werkstor (Meesmannstraße 103 - 105) zum Riemker Markt. Dort beginnt um 13 Uhr eine Kundgebung der IG Metall.

Veröffentlicht am 18.01.2008

Die Bochumer SPD-Bundestagsabgeordneten Gerd Bollmann und Axel Schäfer kritisieren die angekündigte Schließung des Nokia-Werkes in Bochum aufs Schärfste und fordern den Erhalt des Standortes.

Veröffentlicht am 17.01.2008

Arbeit und Wirtschaft; "NO, Nokia - so nicht!" :

"NO, Nokia - so nicht!"
(17. Januar 2008) "NO, Nokia - so nicht!", auf diese Formel bringt die SPD ihre Kampagne zum Erhalt der Arbeitsplätze bei Nokia in Bochum. Zahlreiche Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen haben sich gestern Nachmittag an einer Solidaritätskundgebung für die Nokia-Beschäftigten beteiligt, unter anderen SPD-Fraktionsvorsitzender Dieter Fleskes, Ratsmitglied Martina Schnell und der IG-Metaller Rudolf Malzahn (Ratsmitglied für Grumme). Heute hat Nokia laut Medienberichten in Helsinki mitgeteilt, die Firma werde keine Gespräche über eine Weiterführung des Bochumer Werkes führen. Die NRWSPD ruft zu (Online-) Protesten gegen das Vorgehen von Nokia auf: NO, Nokia - so nicht!

Quelle: SPD-Ratfraktion

No!! Nokia

Veröffentlicht am 17.01.2008

(15. Januar 2008) Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat heute angekündigt, seinen Bochumer Standort im Laufe des Jahres 2008 aufgeben zu wollen. In einer ersten Stellungnahme sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Dieter Fleskes:

Veröffentlicht am 15.01.2008

- Zum Seitenanfang.