[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

:

Termine im Stadtbezirk: :

Alle Termine öffnen.

25.03.2017, 10:00 Uhr Landesdelegiertenkonferenz der NRWSPD
Landesdelegiertenkonferenz der NRWSPD zur Aufstellung der Landesreserveliste für den 19. Deutschen Bundestag

28.03.2017, 19:00 Uhr - 28.02.2017, 21:00 Uhr SPD Hordel: Jahresversammlung

03.04.2017, 19:00 Uhr Ortsvereinsvorsitzendengespräch der SPD Bochum

Unser Oberbürgermeister :


Thomas Eiskirch

:

Sitzungsunterlagen :

Dietmar Köster für uns im Europäischen Parlament :

:

EUROPA EINE NEUE RICHTUNG GEBEN
SPD Wahlprogramm für die Europawahl 2014

 


 

Nachrichtenticker :

23.03.2017 18:38 Landtagswahl im Saarland am 26.03.2017
Das 100-Tage-Programm von Spitzenkandidatin Anke Rehlinger Bereits in den ersten 100 Tagen als Ministerpräsidentin wird Anke Rehlinger die Weichen für die kommenden fünf Jahre stellen: Mit voller Kraft startet ihre Regierung in Richtung Gerechtigkeit. Die SaarSPD hat viel vor, deshalb will sie auch keine Zeit verlieren, sondern die Herausforderungen anpacken, um das Saarland und seine Menschen voranzubringen. Für

23.03.2017 16:33 Steinmeier fordert Verteidigung der Demokratie – Appell an Erdogan
„Demokratie braucht Mut“ Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Nazi-Vergleiche des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen und die Freilassung des Journalisten Deniz Yücel gefordert. In seiner Antrittsrede rief Steinmeier am Mittwoch die Deutschen auf, „mutig für die Demokratie zu streiten, wenn sie heute weltweit angefochten wird“. weiterlesen auf spd.de

22.03.2017 18:29 Info der Woche: „SchwulenParagraf“ 175
Gerechtigkeit für die Opfer Schwulen Männern wurde auch in der Bundesrepublik Unrecht angetan. Bis 1994 verurteilten Gerichte sie wegen der Liebe zu einem anderen Mann. Leben wurden zerstört, Karrieren ruiniert. Bis heute gelten sie als Vorbestraft. Nachkriegsdeutschland hatte den von den Nazis verschärften Paragrafen 175 übernommen und auch angewendet. Jetzt hat Justizminister Heiko Maas die

19.03.2017 19:25 Rede von Martin Schulz
Rede von Martin Schulz beim SPD-Parteitag am 19. März 2017 Hier bei YouTube

19.03.2017 19:19 100 % Gerechtigkeit
Jubel der über 3.500 Delegierten und Gäste auf dem Berliner Parteitag – die Stimmung ist auf Betriebstemperatur: Jetzt geht’s los! Martin Schulz ist neuer Parteichef und Kanzlerkandidat der SPD. Der Wahlkampf ist eröffnet. Mit 100 Prozent wählten ihn die Delegierten zum neuen Vorsitzenden. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von info.websozis.de

 

Jahresempfang der SPD Bochum-Mitte stand im Zeichen der Gerechtigkeits- und Demokratiedebatte :

Stadtverband

Meyer-Lauber:
„Tarifverträge unterscheiden nicht nach Herkunft“

Starke Gewerkschaften, die Entwicklung der Demokratie und die neue Rolle der SPD unter Martin Schulz standen am Sonntag im Mittelpunkt des Jahresempfangs des SPD Stadtbezirk Mitte im Stadtteilzentrum Q1 am Bochumer Westend.

Reiner Lehmkuhl, Vorsitzender des gut 1250 Mitglieder zählenden Stadtbezirks begrüßte neben Parteimitgliedern wieder zahlreiche Gäste der Stadtgesellschaft, wie Vertreter städtischer Beteiligungen, Schulen, Sportvereinen und viele Gewerkschaftsvertreter. Als Hauptredner zu Gast war Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB in Nordrhein-Westfalen.

Grußworte sprachen der Bochumer MdB Axel Schäfer und der Parteivorsitzende Dr. Karsten Rudolph:

Schäfer mahnte die SPD, deutlich Flagge zu zeigen gegen die weltweit zunehmenden  antidemokratischen Entwicklungen. Hier gebe es nichts zu beschönigen – auch nicht gegenüber dem Verbündeten USA. Hier müsse Deutschland und auch die SPD klare Kante zeigen.
Der Bochumer Parteivorsitzende Karsten Rudolph verwies in dem Zusammenhang auf die steigenden SPD-Mitgliedszahlen: „Ganz Europa guckt auf Deutschland und die SPD. Trump, der Brexit, die Entwicklung in der Türkei: Schon vor Martin Schulz, hat dies für viele den Ausschlag gegeben, sich auf die Seite der Demokratie zu stellen und sich politisch zu engagieren.“

Der Hauptredner Andreas Meyer-Lauber rückte das Thema schließlich in den Kontext der Arbeitnehmerpolitik: „Martin Schulz gibt neuen Schwung. Er stellt als glühender Europäer die richtigen Fragen und bringt die Probleme auf den Punkt.“ Und zur AfD: „Die sogenannte Alternative für Deutschland ist keine Alternative.“ Die AfD spiele die Interessen von Arbeitnehmern gegeneinander aus. Die gewerkschaftliche Alternative hingegen hieße Gerechtigkeit und Solidarität. Meyer-Lauber: „Unsere Tarifverträge unterscheiden nicht nach Herkunft und Hautfarbe!“ Klare Position zu beziehen gegen superreiche Steuerhinterzieher und Demokratiefeinde, und deutlich wahrnehmbar für einen auskömmlichen Mindestlohn, Tariftreue, und gute Arbeit in Zeiten zunehmender Digitalisierung einzutreten, seien gewerkschaftliche Anliegen.

Am Ende des offiziellen Teils vernehmlicher Applaus auch für den engagierten Gewerkschafter. Der Vorsitzende Reiner Lehmkuhl zog das zufriedene Fazit: Wir im Stadtbezirk haben dieses Jahr noch viel vor. Das war ein wirklich guter Anfang!“

 
 

- Zum Seitenanfang.