[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

:

Unser Oberbürgermeister :

Thomas Eiskirch

 

:

Für uns im Europäischen Parlament

 

Unsere drei Bochumer Landtagsabgeordneten :


für Wahlkreis Bochum I


für Wahlkreis Bochum II


für Wahlkreis Bochum III
 

:

Sitzungsunterlagen :

:

EUROPA IM WANDEL – ZEIT ZU HANDELN
Positionen der NRWSPD für die Europawahl 2019


:

 

SPD fordert Transparenz bei Umgestaltung des Grummer Baches :

Bezirksvertretung

Die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Mitte thematisiert erneut den Umbau des Grummer Baches. In einem Antrag wird die Stadtverwaltung dazu aufgefordert, direkt nach den Sommerferien eine Informationsveranstaltung zu den Baumaßnahmen zu organisieren. Dazu der SPD-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Mitte, Holger Schneider: „Die Umgestaltung des Grummer Baches ist in vollem Gange, die Informationspolitik hinkt aktuell leider ein wenig hinterher. Die Bürgerinnen und Bürger wollen zurecht wissen, wie es mit den Grummer Teichen weitergeht und ob der Mühlenteich erhalten werden kann.“

Eine Beispielhafte Einbindung von Bürgerinnen und Bürger hingegen macht die SPD-Fraktion in Hordel aus. Auf Beschluss der Bezirksvertretung Mitte wird dort der Kinderspielplatz Barbarapark für 45.000 Euro neu- und umgestaltet. Die örtliche SPD hat deshalb Ende Mai eine Veranstaltung unter reger Beteiligung der Anwohnerschaft sowie der angrenzenden Kitas durchgeführt. Die Ergebnisse der Veranstaltung werden nun an die Verwaltung weitergetragen. Dazu Schneider: „Ich freue mich, dass wir viele Anregungen erhalten haben, die nach Möglichkeit nun auch umgesetzt werden. So soll es beispielsweise eine bauliche Umrandung des Bolzplatzes geben. Für die Kleinsten ist der Vorschlag zur Installation einer Seilbahn gemacht worden. Wir bleiben hier am Ball und werden versuchen, die Wünsche der Kinder und Eltern bestmöglich umzusetzen.“

Auch das Thema Verkehr wird die Bezirksvertretung in ihrer kommenden Sitzung mit verschiedenen Anträgen aufgreifen. So fordern SPD und Grüne die Errichtung eines Zebrastreifens auf der Hordeler Heide vor der örtlichen Grundschule. Hier war es kürzlich zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Kind angefahren worden war. Auf der Dorstener Straße in Höhe der Hausnummer 203 indes soll auf Antrag von SPD und Grün-Offener Fraktion die Umstellung einer Fußgängerampel auf Anforderung per Knopfdruck erfolgen. Hintergrund: Durch die Vielzahl von Ampeln und den Ausweichverkehr der Herner Straße bilden sich tagsüber fast durchgängig lange Staus. Mit der Maßnahme soll der Verkehr flüssiger werden.

 

- Zum Seitenanfang.