[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

.

:

Unser Oberbürgermeister :

Thomas Eiskirch

 

:

Für uns im Europäischen Parlament

 

Unsere drei Bochumer Landtagsabgeordneten :


für Wahlkreis Bochum I


für Wahlkreis Bochum II


für Wahlkreis Bochum III
 

:

Sitzungsunterlagen :

:

EUROPA IM WANDEL – ZEIT ZU HANDELN
Positionen der NRWSPD für die Europawahl 2019


:

 

Willkommen! :

 

Gemeinsam stehen wir für eine kinderfreundliche und be­spiel­bare Innenstadt, ein sauberes und sicheres Wohn­um­feld und gute Infra­struktur auch in den Quartieren.

v.l.n.r.: Laura Meier-Schottek (Riemke, Listenplatz 15), Benjamin Slowig (Innenstadt-West, Platz 14), Christiane Laschinski (Hofstede, Platz 3), David Schnell (Hordel, Platz 6), Birgit Leifert (Alten­bochum, Platz 5), Holger Schneider (Grumme/Vöde, Platz 2), Alexander Steimmer (Grumme/Vöde, Platz 18), Gabriele Spork (Goldhamme/­Stahlhausen, Listenplatz 1), André Brüggemann (Schmechtingtal, Listen­platz 8), Antje Kassem (Hamme, Platz 7), Suzanne Vallei (Ehrenfeld, Platz 11), Anne Dobring (Hordel, Platz 17).

Veröffentlicht am 06.11.2019

Uwe Thiessen ist im Oktober 2019 im Alter von 62 Jahren überraschend verstorben. Er war seit 40 Jahren Mitglied der SPD und seit 2008 Mitglied der SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Bochum-Mitte.

Uwe Thiessen hat sich Zeit seines Lebens neben seiner beruflichen Tätigkeit für die Stadtwerke Bochum auf den verschiedensten Ebenen für sozialdemokratische Werte eingesetzt. Als Gewerkschaftsmitglied war er viele Jahre Vorsitzender der AfA, der Bochumer Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD, und zugleich stellvertretender Vorsitzender der SPD Bochum.

Veröffentlicht am 23.10.2019



SPD Stadtbezirk Bochum-Mitte stellt Weichen für die Kommunalwahl 2020 – Spork und Schneider als Führungsteam der SPD-Fraktion in Bochum-Mitte bestätigt.

Volles Haus in der Ritterburg an der Castroper Straße: Die Delegierten der zehn SPD-Ortsvereine im SPD-Stadtbezirk Bochum-Mitte kamen Anfang Oktober zusammen, um ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der Bezirksvertretung im kommenden Jahr aufzustellen.

Veröffentlicht am 16.10.2019

Der offenkundig antisemitisch motivierte Anschlag von Halle bestürzt uns sehr. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei den Angehörigen der Opfer und den Verletzten.

„Der schreckliche, rechtsterroristische Angriff auf die Synagoge in Halle zeigt: Die Radikalisierung der Taten folgt auf die Verrohung der Sprache, der Antisemitismus der Tat folgt auf die Vergiftung der politischen Auseinandersetzung“, erklärt der Vorsitzende der SPD, Prof. Dr. Karsten Rudolph nach dem gestrigen Attentat. „Wir Sozialdemokraten stehen zum jüdischen Leben in unserer Stadt. Wir wollen es fördern, und wir werden es schützen. Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus in der Politik bilden eine ernsthafte Bedrohung für unsere offene Gesellschaft. Deswegen müssen wir sie entschiedener als bisher bekämpfen – überall und jederzeit. Die Lage ist ernst.“

Veröffentlicht am 11.10.2019

RSS-Nachrichtenticker :

- Zum Seitenanfang.